• Nachhaltige Geschenksets – portofrei ab 150 CHF
  • Nachhaltige Geschenksets – portofrei ab 150 CHF

Kürbisbrötchen

Winterrezept Federkohl Chips Sabine Hagg

Zutaten für 4 – 6 Personen / 16 Brötchen

Zubereitungszeit: 50 Minuten

Backzeit: 20 Minuten

Zutaten für das Kürbis-Püree

  • 600 g Kürbis (Hokkaido oder Orange Knirps, ohne Kerne)
  • 2 EL Bratöl
  • ½ TL Koriander, frisch gemörsert
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • ¼ TL Kurkuma
  • ½ TL Oregano
  • ¼ TL Salz
  • etwas frischen Pfeffer

Zutaten für die Brötchen

  • 500 g Dinkel-Ruchmehl
  • 1 TL Gerstenmalz
  • 1 gestrichen TL Salz
  • 1 Päckchen Bio-Backpulver
  • 2 Eier

Anleitung

Wir empfehlen vorzugsweise Zutaten aus Bio- und Demeter-Anbau zu verwenden.

Zubereitung Kürbis-Püree

Kürbis grob zerkleinern, mit den Gewürzen und Salz in Öl anbraten. 50 ml Wasser dazugeben und mit geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten den Kürbis weich dünsten oder dämpfen. Mit einem Mixer pürieren (nicht ganz fein) und etwas abkühlen lassen.

Zubereitung Teig

Kürbis-Püree mit den weiteren Zutaten zu einem weichen Teig kneten. Die Teigmasse wie einen Kuchen formen. Dann 4 Teile markieren, jedes Teil noch zweimal vierteln, so dass 16 Brötchen entstehen. Die Brötchen können mit der Hand, mit einem Eisportionierer oder mit Löffeln geformt werden. Diese vor jedem Benutzen in Wasser tauchen, damit der Teig nicht daran klebt.

Die Brötchen auf ein Backblech mit Backpapier legen und bei 175°C ca. 20 Minuten backen.

Tipp

Statt Kürbis können Sie auch anderes, vorgekochtes Gemüse verwenden, zum Beispiel Reste vom Vortag. Dann eventuell die Salzmenge reduzieren.

Variante

Als Apero-Häppchen können Sie die Brötchen natürlich auch noch kleiner formen, ca. 3 cm Durchmesser, und mit Hummus füllen.