• Kostenloser Versand ab 100 CHF
  • Kostenloser Versand ab 100 CHF

Bärlauchspätzli / Bärlauch-Chnöpfli

Bärlauchspätzli, Rezept von Sabine Hagg

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Bund Bärlauch (ca. 50 g), alternativ Brennnessel oder Petersilie
  • 1 EL Olivenöl
  • 1,2 dl Wasser
  • 4 Ei
  • 1 ½ TL Salz
  • Etwas frisch gemahlenen Muskat
  • 300 g Dinkelmehl
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 1dl Mineralwasser

Anleitung

  1. Bärlauch waschen, kleinschneiden und mit Olivenöl, Eier, Salz, Muskat und Wasser in ein hohes Rührgefäss geben. Mit einem Pürierstab oder im Mixer homogen pürieren.
  2. Dinkelmehl und Buchweizenmehl in eine Schüssel geben. Bärlauchmischung und Mineralwasser zugeben. Alles von Hand mit einem Kochlöffel ca. 10 schlagen oder in der Küchenmaschine mit dem Knethacken 5 Minuten kneten lassen, bis ein zäher Teig mit Blasen entsteht. Diesen 20 Minuten ruhen lassen.
  3. Eine Pfanne oder Kochtopf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Den Teig mit einer Chnöpfli- oder Spätzlipresse in das kochende Wasser drücken. Alternativ können Sie auch auf einem kalt abgespülten Brett mit einem nassen Teigspachtel feine Streifen schneiden und diese ins Wasser schaben.
  4. Sobald die Spätzli an der Oberfläche schwimmen, mit einer Schaumkelle abschöpfen und ins kalte Wasser geben. Danach in einem Sieb abtropfen lassen.
  5. Spätzli mit etwas Öl beträufeln und in einer Bratpfanne kurz anwärmen.
  6. Die Spätzli können bis zur Verwendung im Kühlschrank gelagert werden. Sie sind dort 2–3 Tage haltbar.

TIPP

Träufeln Sie vor dem Servieren etwas Kürbiskernöl darüber. Die milchfreien Chnöpfli passen zu Lamm, Lachs, Geschnetzeltem oder einem bunten Gemüseteller. Dazu können Sie eine leichte Käsesauce oder einen frischen Frühlingssalat mit gerösteten Sonnenblumenkernen und Randenmus reichen.